Wirtschaftlichkeit - EKH-Haustechnik

SUCHEN
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wirtschaftlichkeit

Wärmepumpen

Bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit einer Heizungsanlage sollten Sie immer den gesamten Betriebszeitraum von etwa 20 Jahren einbeziehen. Klarer Vorteil einer Wärmepumpe gegenüber anderen Heizungssystemen sind dabei die geringen Betriebskosten. Einen Großteil davon macht der Strom für den Betrieb aus. Da Wärmepumpen nahezu wartungsfrei sind, entfällt nur ein sehr geringer Teil der laufenden Kosten auf Pflege und Wartung.
Nachteilig in der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit können sich hingegen die zumeist höheren Investitionskosten auswirken. Insbesondere die Jahresarbeitszahl gibt Auskunft über die Effektivität einer Wärmepumpe. Eine weitere wichtige Kennzahl ist der Wirkungsgrad der Wärmepumpe.

Der Vergleich der Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpe im Gegensatz zu Gasheizungen oder Ölheizungen zeigt es: Auf längere Sicht spielt die Wärmepumpe ihre Vorteile aus und die Investition rechnet sich. Auch wer die Wärmepumpe ausschließlich mit Ökostrom betreiben möchte, kann damit günstiger fahren als seine Heizung mit Öl oder Gas zu betreiben.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü